Kein einziges Auto verkauft

COVID ist bei uns derzeit nahezu kein Thema, auch weil die unter diesem Titel laufenden Maßnahmen mittlerweile nahezu vollständig abgebaut wurden. Aber es gibt Auswirkungen in anderen Ländern, an die man nicht sofort denkt. Dazu gehört: In einer Stadt wurde im Mai 2022 kein einziges Auto verkauft.

Das zumindest berichtete Bloomberg über Shanghai. Im April im Jahr davor wurden noch 26.311 Autos verkauft.

Shanghai
Foto von Edward He auf Unsplash

Es ist also möglich, dass eine ganze Millionenstadt ohne ein einziges neues Auto auskommt, zumindest einen Monat lang.

Allerdings ist der Preis extrem hoch: Der komplette Lockdown für über 26 Millionen Menschen ist eine sehr schwierige und grausame Maßnahme mit fraglichem Erfolg. Die deutsche Art von Lockdown hatte höhere Infektionszahlen zur Folge.

Historisch interessant: Die Pandemie begann in Deutschland mit einer Mitarbeiterin aus Shanghai.

Andererseits: Die Zulassungszahlen für E-Autos waren im April 2022 um 6,9 Prozent gefallen. Insgesamt ging der Autoabsatz um 21,5 Prozent zurück. Noch nicht bei Null, aber wir haben immerhin keinen Lockdown…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.