Die Farbe der Zukunft

Im E-Dilemma hatte ich argumentiert, dass weiße Autos weniger Energie verbrauchen als Autos mit dunklen Farben. Das ist einfach Physik… Es wird aber auch gerne argumentiert, dass die Farbe eines Autos keinen Einfluss auf die Temperatur im Auto hat. Ist Weiß also die Farbe der Zukunft, oder nicht?

Vielleicht ist nun der richtige Moment, um sich mit einem anderen Verkehrsmittel zu befassen: Der Bahn, genauer gesagt der Mariazeller Bahn in Österreich. Dort wurde das folgende Experiment unternommen: Heizen sich Schienen weniger stark auf, wenn sie weiß gestrichen sind?

Das Problem ist ganz einfach: Schienen bestehen aus Metall und dehnen sich bei steigenden Temperaturen aus. Ab einer gewissen Temperatur kommt es zu den gefürchteten Schienenverwerfungen.

Schienenverwerfungen
Bildnachweis: ABproTWE – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Auf solchen Schienen fahren Züge im besten Fall sehr langsam, meistens aber gar nicht mehr. Unangenehm!

Also weiße Schienenfarbe, um die Temperatur im Sommer um ein paar Grad zu senken. Und siehe da: Es hat funktioniert! Obwohl der österreichische Sommer bisher mehrere Hitzewellen mit sich gebracht hat, gab es auf der Mariazeller Bahn keine einzige Schienenverwerfung, da die Schienen fünf bis sechs Grad kühler blieben.

Weiße Schienen der Mariazeller Bahn
Foto: NÖVOG/Bojo, Tschudnig

Auch die Deutsche Bahn experimentiert seit 2019 mit weißen Schienen. Nach Daten der DB beträgt der Kühleffekt sogar sieben bis acht Grad.

Das Fazit ist klar: Weiß bleibt die Farbe der Zukunft 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.