Kategorien
Meinung Reportage

IONITY Find. Charge. Go!?

6 schnelle neue IONITY Ladepunkte am Allerpark Wolfsburg

Am 30. März hatte ich als Drehort für mein Aprilscherz-Video die frisch aufgebauten IONITY Ladesäulen am Allerpark Wolfsburg aufgesucht. Das dort von mir festgestellte Problem mit der We Charge Ladekarte, gab mir Material für diesen Beitrag. Zumal es sich über mehrere Tage hinzog und schließlich mit einer überraschende Wende endete.

Neue IONITY Ladepunkte immer mit Fehlern?

In den letzten Jahren gab es mehrere Eröffnungen von neuen IONITY Schnelllade-Standorten in Wolfsburg. An jedem neuen Standort haben meiner Frau und ich einzelne Ladepunkte mit Fehlern vorgefunden und immer gleich an die gut zu erreichenden IONITY-Hotline gemeldet. Meist hilfsbereit wird einem dort versucht zu helfen, bzw. versprochen es an den technischen Support weiter zu geben. Tatsächlich können diese Säulen aus der Ferne neu gestartet werden, wenn das nichts hilft, dann muss ein Team vor Ort ran. Natürlich kommt so ein Team nicht am selben Tag. Aber mehrfach haben wir erlebt, das die beanstandete Säule, beim nächsten Besuch wieder funktionierte. Solche Fehler beobachte ich immer wieder auch bei den älteren IONITY-Ladesäulen im Stadtgebiet Wolfsburg. Natürlich kann man auf Kinderkrankheiten einer neuen Technologie verweisen, aber dennoch hört man in Community, dass es auch zuverlässigerer Systeme anderer Hersteller geben soll.

IONITY und We Charge. Ein perfektes Paar?!

IONITY ist ein Gemeinschaftsprojekt der europäischen Autoindustrie. Auch VW präsentiert auf den eigenen Webseiten diesen Hersteller. Einfach überall Strom tanken mit We Charge heißt ein Versprechen, ebenfalls auf den Volkswagen Seiten. Die We Charge Ladekarte von der Volkswagen-Tochter Elli, habe ich zu meinem ID.3 bekommen. Als 1st-Mover gar noch mit einem Guthaben. Nun möchte man meinen, mit einer Ladekarte vom Herstellers des Fahrzeugs, sollte man problemlos an einer vom selben Hersteller mitfinanzierten Ladeinfrastruktur laden können. Dem ist aber nicht so, denn meine Ladekarte wurde auch im Abstand von mehreren Tagen an keinem der 6 Ladepunkte im Allerpark als Zahlungsmittel akzeptiert! Für mich sah es nicht nach einem technischer Defekt aus, sondern nach einem Fehler in der Zuordnung. Ladekarten von Fremdanbietern, wurden dort sehr wohl akzeptiert. Ich habe dort während des eingangs erwähnten Videodrehs mit meiner Maingau-Karte geladen.

Und was sagen die Hotlines?

Mein erster Anruf ging an die bekannte Hotline von IONITY. Dort vermutete man eine defekte We Charge Ladekarte oder das angeblich mein Guthaben aufgebraucht wäre. Letzteres kann gar nicht stimmen, denn bei aufgebrauchtem Guthaben, würde ganz normal abgerechnet werden. Auf mein Argument, das die Ladekarte sehr wohl an allen anderen IONITY Ladesäulen funktioniert, wurde nicht eingegangen. Danach habe ich den We Charge Ladekartenbetreiber Elli kontaktiert. Dort sagte man mir, das meine Ladekarte funktioniert, denn man habe ja im System diverse erfolgreiche Ladevorgänge damit erkannt. Insofern soll es sich um ein temporäres Problem handeln!?

Abwarten und woanders laden?

Ja, das ist doch Jammern auf hohem Niveau“ oder „Selbst Schuld, ist halt noch nicht ausgereift“ ahne ich schon die Kommentare zu diesem Beitrag. Klar musste ich dort nicht laden, es gibt noch genug Alternativen in Wolfsburg. Letztendlich kann ich auch bequem daheim unterm Carport den Akku vom ID wieder voll machen. Dennoch umtreibt uns E-Mobilisten ein wissenschaftlicher Ehrgeiz, von dem so mancher Hersteller profitieren könnte. Vorausgesetzt man nimmt unsere meist gut recherchierten Fehlermeldungen auch ernst und versucht nicht zu beschwichtigen. So ein bisschen wünschte ich mir hier von Volkswagen als 1st-Mover etwas mehr Beachtung. Traumhaft wäre ein direkter Draht zum Second-Level-Support.

Ein überraschendes Fazit

Aus unserer lokalen elektrischen Community erreichte mich heute die Info, dass IONITY diese Ladesäulen erst gestern offiziell als eröffnet erklärt hat. Daraufhin bin ich heute noch mal hin, und siehe da, die We Charge Ladekarte wird akzeptiert als Zahlungsmittel. Nun könnte man sagen, ich war zu ungeduldig, hätte einfach noch etwas geduldiger sein müssen. Dennoch sollte eine Frage erlaubt sein: Warum wurde der Status der Ladesäulen nicht zentral bei IONITY hinterlegt!? Mit dem Wissen hätte mir die freundliche Dame an der Hotline bereits bei meinem ersten Versuch eine kurze Auskunft erteilen können. Ich hätte Elli nicht kontaktiert und dort auch noch für Aufwand gesorgt. Das Ladekarten von völlig unbeteiligten Drittanbietern dort bereits in der vergangenen Woche freigeschaltet waren, hatte für zusätzliche Verwirrung gesorgt.
Der Ladepunkt Nr. 4 bleibt weiterhin inaktiv. Wie hier im Bild zu sehen, wurde dort eine Art Socke drüber gezogen. Aber solche Ausfälle kenne ich ja bereits von den anderen IONITY Standorten. Es kann also nur besser werden und vielleicht werden irgendwann Ladekarten überflüssig, wenn sich das Auto selbständig an der Säule authentifizieren darf. Ein bekannter amerikanischer Hersteller macht es bereits mit seinen Fahrzeugen und seinem eigenen Ladenetz.

Eine Antwort auf „IONITY Find. Charge. Go!?“

Es ist wirklich schade zu sehen, wie mit viel Geld, Pushing von VW & der Stadt Wolfsburg nur 80 % der Möglichkeiten erreicht werden. Ohne das ideologisch zu sehen: Hier wird auch öffentlicher Raum zum Vorteil der Privatfirma Ionity privatisiert, da wäre exzellente Leistung schon zu erwarten.

Die Dame am Telefon kann da nichts dafür, es sind die Probleme eines schlecht gemanagten Systems. Es zeigt leider auch, wo der aktuelle Flaschenhals der Elektromobilität liegt: In der Ladeinfrastruktur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.